von Sven Piper

© 2019 astris

  • LinkedIn App Icon
  • Instagram
  • YouTube Social Icon
  • Twitter App Icon
  • Facebook App Icon
  • Vimeo Social Icon

Antares

November 10, 2017

Antares ist ein strahlender Juwel im Sommer in der Milchstraße. Er ist rot schimmernd, ähnlich dem Planeten Mars, woraus sich auch sein Name ableitet. "Ant-Ares" was soviel wie marsähnlich bedeutet, denn mit Ares ist der griechische Kriegsgott gemeint, der bei den Römern den Namen Mars bekam.

 

Antares ist einer der hellsten Sterne am Himmel und über 520 Lichtjahre entfernt. Er leuchtet für unser Auge 12.000-mal heller als unsere Sonne und befindet sich im Sternbild Skorpion. Obwohl er mit 3400 Grad Kelvin relativ kalt ist, da ein Großteil seiner Strahlung im unsichtbaren Infrarotbereich ausgesendet wird.

 

Aus einer niedrigen Oberflächentemperatur und einer hohen Leuchtkraft lässt sich schließen, dass Antares riesig sein muss. Würde dieser Supergigant mit unserer Sonne seinen Platz tauschen, würde er eine Ausdehnung von 4 AU haben, also vier Mal so groß sein wie die Strecke Sonne- Erde.

 

Antares ist langsam am verdampfen unter einem glühenden Wind von seiner Oberfläche, wodurch er in einem Nebel eingehüllt ist. Normalerweise wäre dieser Nebel nicht zu sehen, doch in diesem Fall wird der Nebel von einem heißen Begleiter beleuchtet. Dieser Begleiter ist ein blauweißer Stern vom Spektraltyp B3V und wurde 1819 entdeckt. Seine Umlaufperiode beträgt 878 Jahre. Antares ist massiv genug einen Eisenkern zu bilden und eines Tages in einer Supernova Explosion zu explodieren.

 

1971 benannte die NASA das Mondlandmodul der Apollo 14 Mission nach diesem Stern. Darüber hinaus trägt eine französische Rakete ebenfalls diesen Namen.

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload