Nobelpreisträger unterstützen Obamas Weltrauminitiative

14 Nobelpreisträger haben einen Brief veröffentlicht, wo sie die Weltraumstrategie des angeschlagenen US Präsidenten unterstützen.


Als ein Hoffnungsträger gestartet kennen die Umfragewerte von Barack Obama seit über einen Jahr nur eine Richtung – nämlich nach unten. Hinzu kommt das im November in den USA Kongress und Senatswahlen sind und glaubt man aktuellen Umfragen wird dies ein Desaster für die Demokraten. Dies liegt aber nicht an den überzeugenden Konzepten der Republikaner (die eigentlich nur auf Protest setzen) sondern an der Enttäuschung über US Präsident Obama. Für viele Wissenschaftler und Luft- und Raumfahrtingenieure ist dieser nach der Zusammenstreichung des Constellation Programms ein Rotes Tuch und steht deswegen in US Medien in der Kritik.


Da es obendrein Initiativen gibt das Constellation Programm wieder zureaktivieren und dagegen die Gelder der von Obama favorisierten kommerziellen Anbieter zu kürzen haben nun 14 Nobelpreisträger einen Brief veröffentlicht, wo sie Obama Rückendeckung geben, wie die New York Times berichtet.


Auch einige ehemalige NASA offizielle und sogar 7 Astronauten haben sich diesem Brief angeschlossen der vom ehemaligen Direktor des Ames Research Center der NASA G. Scott Hubbard und John M. Logsdon von der George Washington University initiiert wurde.


Quelle: New York Times

von Sven Piper

© 2019 astris

  • LinkedIn App Icon
  • Instagram
  • YouTube Social Icon
  • Twitter App Icon
  • Facebook App Icon
  • Vimeo Social Icon